Brugg,

Filmreihe zum Thema 'Leben bis zum Lebensende' - 4. Film

Im Kino Odeon, Kulturhaus beim Bahnhof, Brugg - jeweils am Donnerstag um 18.00 Uhr
In Zusammenarbeit mit dem Hospiz Aargau und Kino Odeon.

Für viele ist das Lebensende noch fern, für einige sehr nah. Existenzielle Fragen tun sich auf. Aber auch Fragen danach, von wem und wie man in den letzten Jahren, Monaten, Wochen oder Tagen umsorgt werden will. Die Filmvorführungen werden von Fachpersonen und Regisseuren begleitet. Sie beantworten nach dem Film ausführlich die Fragen aus dem Publikum und stehen für Diskussionen gerne zur Verfügung.

VERGISS MEIN NICHT

D 2012  88 Min. D  ab 12 Jahren  Regie: David Sieveking

David Sieveking entdeckt durch die Gedächtnisstörung seiner Mutter Gretel den Schlüssel zu ihrer Vergangenheit, zur Geschichte ihrer Ehe und zu den Wurzeln der gemeinsamen Familie. Liebevoll und mit zärtlicher Distanz dokumentiert er ihren geistigen und körperlichen Abbau und seine Versuche, ihr das Leben zu erleichtern. Mit viel Sinn für kleine Gesten und für den Zauber des Augenblicks, schafft er ein feinfühlig heiteres Familienporträt: die würdevolle, niemals rührselige Reise durch ein Menschenleben, an dessen Ende ein Anfang, in dem die Familie neu zueinander findet.

Anschliessend Filmgespräch mit Marianne Candreia, Geschäftsführerin Alzheimervereinigung Aargau.

Tickets und Trailer

Weitere Vorführungen der Filmreihe 'Leben am Lebensende' auf einen Blick.

  • Ort: Brugg
  • Lokal: Kino Odeon
  • Kosten: CHF 15.- resp. CHF 13.-